Was ist es und wozu dient es?

Der TVIT - Total Value of IT ist ein Vergleichswert, respektive Benchmark, welcher die durchschnittlichen aktuellen Gestehungskosten einer betrieblichen IT-Abteilung ermittelt, bzw. respektive einen vergleichbaren Benchmark liefert, wenn dieselbe gemessene IT-Abteilung sich der bekannten "Best-Practices" aus dem IT-Servicemanagement bedient.

Der Begriff ist kommerziell geprägt und nicht akademisch abgesichert. Als Akkreditierungskörper mit entsprechendem Geschäftsmodell stehen die Gartner-Group und die Proponenten des Best-Practice-Frameworks ITIL Methodisch folgt der Ansatz dem bereits angewendeten TCO-Ansatz ist allerdings um Reifegrad-Komponenten erweitert, und konzentriert sich statt früher auf Einzelelemente der IT, nun auf die gesamte IT-Abteilung

Nutzen:

- Sensibilisierung auf IT-Kostenproblematik, Erkennen der relevanten Kostentreiber in der IT
- Aufzeigen der verschiedenen Ansatzpunkte zur Konsolidierung von IT-Kosten
- Standortbestimmung des eigenen "Reifegrades" im IT-Betrieb
- Die politische Bestätigung, mit nachvollziehbarer Logik, dass innerhalb der eigenen IT Handlungsbedarf besteht.

Risiko

- Es werden Schätzwerte geliefert
- Die Herausforderungen bei der Ermittlung der Schätzungswerte können das Endergebnis beeinflussen
- Die Schätzungswerte werden keiner Falsifikation bzw. Verifikation unterworfen
- Der Anreiz einer kommerziellen "Folgeberatung" kann die die Objektivität des TVIT-Ergebnisses beeinträchtigen
 

 
 
 
 
Primärquellen
   Akademisch nicht abgesicherte Quelle
 
 
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung

 

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.