Was ist es und
wozu dient es?
Social Bookmarking-Systeme dienen der Erfassung und Kategorisierung interessanter Links. Diese Sammlung von Bookmarks (Lesezeichen) wird allgemein zugänglich gemacht und mit anderen Benutzern des Tools verlinkt, die den gleichen Bookmark hinterlegt haben.

Die eigenen Bookmarks werden auf einer Social Bookmarking-Site veröffentlicht. Die Software hat dabei folgende Aufgaben: Verschlagwortung („tagging“), Annotation sowie Verlinkung mit den Bookmark-Seiten anderer Benutzer des Systems, die das gleiche Lesezeichen gesetzt haben. Das sog.

Tagging wird oftmals als „folksonomy“ bezeichnet, eine Sprachspielerei aus den beiden Begriffen „folk“ und „taxonomy“

Primärer Nutzen: 

  • Die daraus resultierende Vernetzung über Tags und Links bietet Informationsmöglichkeiten jenseits gängiger Suchmaschinenfunktionen.
  • Benutzerpräferenzen und Benutzerverhalten können in einem eingegrenzten Raum isoliert und analysiert werden.
 Primärquellen
  Neuberger, Social Bookmarking – Entwicklungen, Geschäftsmodelle und Einsatzmöglichkeiten, vdm-Verlag, 2007
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung?  
   
   
<< zur Übersicht zurück

Über uns

4whatitis steht als eingetragene Wortmarke  für die Bereitstellung von Wissenselementen, Prozessvorlagen, Tools und Templates zum IT-Sourcing, Prozess- und Servicemanagement.
weitere Informationen >>

News

Kontakt

Newsletter abbonieren

Bitte E-Mail Adresse für Newsletter-Anmeldung angeben.