Definition Third Party

Was ist es und
wozu dient es?

Eine Third Party (Drittpartei) ist im ITIL-Kontest eine Person, eine Gruppe, oder ein Business, welches nicht Teil des Servicelevel-Agreements für einen spezifischen IT-Services ist.

Diese Drittparteien sind aber erforderlich für die Sicherung einer erfolgreichen Erbringung von IT-Services.

Beispiel:      

  • Softwarelieferanten    
  • Hardware-Wartungsfirmen      
  • Externes Facility Management etc.

Diese Drittparteien erbringen unter vorgegebenen Anforderungen, definiert in OLAs oder Underpinning Contracts, die geforderten Dienstleistungen. .

   
Primärquellen Dugmore, Lacey: A Managers Guide to Servicemanagement, 2.nd Ed., BSI Standards, 2006

Office of Government Commerce: ITIL Lifecycle Publication Suite: Service Strategy WITH Service Design AND Service Transition AND Service Operation AND Continual Service Improvement, Stationary Books, 2007 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung

<< zur Übersicht zurück