Definition Job Scheduling

Was ist es und
wozu dient es?
(Service Operation) Unter Job Scheduling versteht man die Planung und Steuerung von Softwareaufgaben, welche als Teil eines IT-Services gelten.

Dieses Job Scheduling wird vom  IT Operations Management getragen, und ist oft durch Software Tools gestützt, welche zu vorbestimmten Zeitpunkten oder innerhalb vordefinierter Zeiträume Batch- oder Online Jobs erledigen.

So gibt es zum Beispiel Aufgaben, welche täglich, wöchentlich oder monatlich etc. erledigt werden müssen.

Beispiel:

  • Tägliche Sicherung der Daten
  • Tages- oder Monatsabschluss innerhalb einer Bank oder Versicherung
  • Börsenabrechnungen etc.
   
Primärquellen Dugmore, Lacey: A Managers Guide to Servicemanagement, 2.nd Ed., BSI Standards, 2006

Office of Government Commerce: ITIL Lifecycle Publication Suite: Service Strategy WITH Service Design AND Service Transition AND Service Operation AND Continual Service Improvement, Stationary Books, 2007 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück