Definition DIKW

Was ist es und
wozu dient es?
DIKW – Data to Information to Knowledge to Wisdom ist ein Weg, die Beziehungen dieser genannten Begriffe untereinander zu verstehen oder nachzuvollziehen. Unter Wisdom wird in diesem Zusammenhang das latente Erfahrungswissen einer Organisation verstanden.

Die Grundthese ist, dass alle Daten und Informationen in einem bestimmten Arbeitskontext nichts nützen respektive Wert sind, wenn man nicht das dahinterstehende Erfahrungswissen erkennt. Dieses ist aber die höchste Form von „Wissen“. In diesem Sinne kann ohne Kenntnis dieser Mechanismen nichts bewirkt werden.  

Die Grundlagen dieses Begriffes kann man bei T. S. Elliot (The Rock, 1934) nachlesen.  

Die ursächlich poetische Interpretation wurde später als Sprachgebrauch in die Domäne des Wissens- oder Knowledgemanagements aufgenommen.  

   
Primärquellen Dugmore, Lacey: A Managers Guide to Servicemanagement, 2.nd Ed., BSI Standards, 2006

Office of Government Commerce: ITIL Lifecycle Publication Suite: Service Strategy WITH Service Design AND Service Transition AND Service Operation AND Continual Service Improvement, Stationary Books, 2007 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück