Definition Configuration Management

Was ist es und
wozu dient es?
(Service Transition) Das Configuration Management ist jener Prozess, welcher für den Informationserhalt und Pflege der Configuration Items (inkl. Abhängigkeiten zu anderen CI´s) Sorge trägt. Dies betrifft nur die CI's, welche für die Umsetzung eines IT-Services notwendig sind. Diese Tätigkeit erstreckt sich über die gesamte Lebensdauer der betroffenen CI´s. Das Configuration Management ist damit ein Teil des umfassenden Service Asset und Configuration Management Prozesses. .
   
Primärquellen Dugmore, Lacey: A Managers Guide to Servicemanagement, 2.nd Ed., BSI Standards, 2006

Office of Government Commerce: ITIL Lifecycle Publication Suite: Service Strategy WITH Service Design AND Service Transition AND Service Operation AND Continual Service Improvement, Stationary Books, 2007 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung

Kategorie Anbieter Product Sheet
Businesscase Servicemanagement Knowhowtransfer  
   
   
   
     
ITIL-Beratung, Training, Zertifizierungsvorbereitung, Reifegradsmessungen
   
   
   
   

   
   
<< zur Übersicht zurück