Definition CFIA - Component Failure Impact Analysis

Was ist es und 
wozu dient es?
(Service Design) Eine Technik welche hilft, die Wirkung eines Fehlers auf Ebene der Configuration Items auf einen gesamten IT-Service zu isolieren.

Es wird dazu eine Matrix geschaffen, welche auf der einen Seite alle Configuration Items auflistet und auf der anderen Seite die betroffenen IT-Services (Logik: IT-Service X braucht Configuration Item ….). Ab dem Zeitpunkt, wo eines der Configuration Items ausfällt, hat man automatisch einen Serviceunterbruch.  

Dieses Eingrenzen dieser Fehlerherde (Single Points of Failure) hilft bei der Fehlerprävention, zeigt aber auch im Vorhinein auf, wie stabil oder zerbrechlich (fragile) ein bestimmter Service aufgebaut ist.    

   
Primärquellen Dugmore, Lacey: A Managers Guide to Servicemanagement, 2.nd Ed., BSI Standards, 2006

Office of Government Commerce: ITIL Lifecycle Publication Suite: Service Strategy WITH Service Design AND Service Transition AND Service Operation AND Continual Service Improvement, Stationary Books, 2007 
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück