Definition Asset Register ITIL-Kontext

Was ist es und
wozu dient es?
(Service Transition) Das Asset Register ist eine Lister von Assets (Vermögenswerten), welches die Eigentümerschaft und den Wert genau definiert. Die Wartung und Pflege dieses Registers erfolgt im Asset Management.   

Im Outsourcing ist dieses Asset-Register insofern von Relevanz, weil entweder die Verfügungsgewalt von bestehenden Vermögenswerten zum Outsourcer übergeht.   Banal ausgedrückt, wird die Infrastruktur beim Outsourcer „untergebracht“. Im Sinne eines buchhalterisch korrekten „Bestandsmanagementes“ ist somit das Assetmanagement eine zwingende Fähigkeit bzw. Voraussetzung für eine partnerschaftliche Servicebeziehung.    
   
Primärquellen Dugmore, Lacey: A Managers Guide to Servicemanagement, 2.nd Ed., BSI Standards, 2006

Office of Government Commerce: ITIL Lifecycle Publication Suite: Service Strategy WITH Service Design AND Service Transition AND Service Operation AND Continual Service Improvement, Stationary Books, 2007
   
Mit welchen Begriffen steht der Oberbegriff in Verbindung
   
   
<< zur Übersicht zurück